Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie https://www.canatabas.com Freelance Grafikdesigner // Webdesigner // Fotograf. Portfolio, Blog, Tutorials, Freebies Sat, 24 Jun 2017 11:43:01 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=4.8 Atabas Armbanduhren https://www.canatabas.com/blog/atabas-armbanduhren/ https://www.canatabas.com/blog/atabas-armbanduhren/#respond Tue, 01 Jul 2014 10:30:26 +0000 https://www.canatabas.com/?p=8188 Ausgewählte Beiträge aus Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

Meine erste automatische Armbanduhr bekam ich zu meinem 33. Geburtstag. Erst dann wurde ich auf die Welt der Uhren aufmerksam. Ich habe mich gewundert, wie präzise gearbeitet werden muss, damit in den weniger als 5 cm großen Uhrengehäusen die Perfektion erreicht werden kann.

Der Beitrag " Atabas Armbanduhren " wurde erst hier gepostet: Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

]]>
Ausgewählte Beiträge aus Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

Atabas Armbanduhren ist der Titel meiner Bachelorarbeit. Die Arbeit umfasst das Branding, Packaging, Lookbook sowie das Display und sämtliche Printmaterialien. Schliesslich habe ich 9 Uhrenmodelle entwickelt.

Meine erste automatische Armbanduhr bekam ich zu meinem 33. Geburtstag. Erst dann wurde ich auf die Welt der Uhren aufmerksam. Ich habe mich gewundert, wie präzise gearbeitet werden muss, damit in den weniger als 5 cm großen Uhrengehäusen die Perfektion erreicht werden kann.
Während meiner Recherche musste ich aber feststellen, dass sich nicht jeder eine Automatikuhr leisten kann, weil die Preise astronomisch hoch sind. Ich wollte diese Problematik bekämpfen, indem ich hochwertige automatische Armbanduhren erstelle, für die sich sowohl die Wohlhabenden, als auch Menschen mit durchschnittlichem Einkommen interessieren würden. Meine Armbanduhren sollten schlicht sein, auf den ersten Blick den Eindruck verschaffen, dass es sich hierbei um edle Uhren handelt.

In meinem Designprozess habe ich 9 Uhrenmodelle erstellt, die vom Sportlich-Eleganten bis hin zum Klassischen einen breiten Spektrum der Menschen ansprechen sollten. Dazu wurden die Corporate-Farben Blau und Grau in die Uhren integriert. Die Assoziation mit Macht und Schlichtheit wurden mit der hohen Wasserdichte-Funktion und dem Tiefsee in Verbindung gesetzt.

Atabas Logo ProzessAtabas VisitenkartenAtabas BriefpapierAtabas WebseiteAtabas Armbanduhrenmodelle 1Atabas Armbanduhrenmodelle 2Atabas Armbanduhrenmodelle 3Atabas Armbanduhren LookbookAtabas Armbanduhren Präsentation
Über den Autor

Can Atabas

Facebook

Can Atabas ist ein freiberuflicher Grafikdesigner, Webdesigner und Fotograf aus Bochum. Obwohl er ungern schreibt, fühlt er sich manchmal gezwungen, sein Wissen und seine Gedanken über diesen Blog zu veröffentlichen ;)

Der Beitrag " Atabas Armbanduhren " wurde erst hier gepostet: Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

]]>
https://www.canatabas.com/blog/atabas-armbanduhren/feed/ 0
Gesundheit – 3D Landschaften aus Organen! https://www.canatabas.com/blog/gesundheit-3d-landschaften-aus-organen/ https://www.canatabas.com/blog/gesundheit-3d-landschaften-aus-organen/#comments Tue, 04 Mar 2014 07:52:21 +0000 https://www.canatabas.com/?p=7630 Ausgewählte Beiträge aus Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

Metamorphose bedeutet die Umwandlung, Anpassung. Seit dem Beginn der Menschheit, sogar Millionen von Jahren davor, wo alles mit einem Urknall begann, gibt es keinen Anhalt. Alles verändert sich, passt sich seiner Umgebung an, verbessert sich. Manche Umwandlungen passieren im Kreis, sowie die vier Jahreszeiten, die sich immer wieder wiederholen. Es ist eine Kunst, wie vielfältig die Umwandlung ist, eine Uhr, die nie aufhört, zu ticken.

Der Beitrag " Gesundheit – 3D Landschaften aus Organen! " wurde erst hier gepostet: Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

]]>
Ausgewählte Beiträge aus Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

Der Begriff „Gesundheit“ bedeutet im Grunde genommen einen Zustand, bei dem es dem Menschen körperlich und geistig gut geht. Diese steht in direkter Verbindung mit den Menschen und hat daher eine große Bedeutung. Wenn man nicht gesund ist, ist man gegebenenfalls nicht mehr in der Lage, sich frei zu bewegen oder mit anderen Menschen zu kommunizieren. Im üblichen Fall ist man ans Bett gefesselt, hat kaum Kraft und muss die Situation akzeptieren, bis man wieder gesund ist. Es gibt viele Krankheiten, wodurch sogar das menschliche Leben stark verkürzt wird.

Gesundheit ist dasjenige Maß an Krankheit, das es mir noch erlaubt, meinen wesentlichen Beschäftigungen nachzugehen.Friedrich Nietzsche

Bei solch einem wichtigen Aspekt stellt sich automatisch die Frage, wie man diese Situation vermeidet bzw. etwas dafür tut, nicht krank zu werden. Manche denken, eine vernünftige Ernährung ist der Schlüssel dazu oder sehen Sport als Lebenselixier. Wenn man einen Schlussstrich ziehen möchte, ist ein gesundes Leben eine Kombination aus Allem. So ist es nicht ausreichend, nur auf die Nahrung und auf den Körper zu achten, sondern auch auf die Umgebung. Denn die Natur ist die Basis für unsere Gesundheit. Genau hier zeigt sich das große Problem; nämlich Menschen in Verbindung mit der Natur.

Durch die Entwicklung der Technologie und der Zivilisation benötigt man immer mehr Raum. Durch Rohstoffgewinnung, Kraftwerke, Städtebau usw. zerstören wir die Natur um uns herum. Wir benutzen sie und nehmen uns was wir wollen. Wir manipulieren die Natur, um sie profitabler zu machen. Wir drängen sie zurück, um uns auszubreiten. Dabei zerstören wir vieles bewusst – manchmal aber auch unbewusst.

…nicht die treue Darstellung von Luft, Wasser, Felsen und Bäumen ist die Aufgabe des Bildners, sondern seine Seele, seine Empfindung soll sich darin widerspiegeln.Caspar David

Zum Glück sind nicht alle Menschen der Natur gegenüber verantwortungslos und wissen, was für eine große Rolle die Natur für uns Menschen spielt. Heutzutage wird die Natur durch einige Gesetze geschützt, oder besser gesagt; sie wird durch die Gesetze kontrolliert zerstört. Sie wird sozusagen „angepasst“. Es gibt kaum einen Ort auf der Welt, der bisher nicht von den Menschen verändert wurde, wenn man bedenkt, dass das menschliche Verhalten auch Folgen hat, die sich erst Jahre später zeigen.

Mich hat bei meiner künstlerischen Arbeit genau dieses Phänomen sehr beschäftigt: Wie kann man durch eine künst- lerische Arbeit die Wichtigkeit der Natur darstellen? Wie kritisiert man die Situation und vor allem, wie zeigt man, was die Rolle der Natur für uns Menschen ist?

Nach langer Überlegung bin ich auf die Idee gekommen, digitale Landschaften zu erstellen, bei denen man sich beim Betrachten etwas Zeit nehmen sollte, um zu prüfen, ob das, was man sieht wirklich existiert oder ob es sich doch um ein digital-erstelltes Bild handelt. Dabei sollte die Erde aus Bildern bestehen, die echte Körperausschnitte zeigen. Ausschnitthafte Fotos von den üblichen menschlichen Muskulatur und Gehirn halfen mir dabei, meine Arbeit zu vervollständigen.

Klicken Sie auf das jeweilige Bild, um auf die Quellseite zu gelangen:

Im Folgenden werden die daraus entstandenen 3D Bilder dargestellt.

Die Ergebnisse:
Ein bisschen GrünTrockenzeitWasserAuf dem GipfelMatschflut
Über den Autor

Can Atabas

Facebook

Can Atabas ist ein freiberuflicher Grafikdesigner, Webdesigner und Fotograf aus Bochum. Obwohl er ungern schreibt, fühlt er sich manchmal gezwungen, sein Wissen und seine Gedanken über diesen Blog zu veröffentlichen ;)

Der Beitrag " Gesundheit – 3D Landschaften aus Organen! " wurde erst hier gepostet: Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

]]>
https://www.canatabas.com/blog/gesundheit-3d-landschaften-aus-organen/feed/ 1
Makrofotografie mit Umkehrobjektiv https://www.canatabas.com/blog/makrofotografie-mit-umkehrobjektiv/ https://www.canatabas.com/blog/makrofotografie-mit-umkehrobjektiv/#respond Sun, 26 Jan 2014 13:45:14 +0000 https://www.canatabas.com/?p=7595 Ausgewählte Beiträge aus Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

Macrofotografie hat mich immer wieder begeistert. Ich habe viele Methoden, Objektive und Zubehör ausprobiert. Diese Kenntnisse habe ich während meines Studiums umgesetzt. Bei dem Fotografie Kurs habe ich mich entschlossen, meine arme, halb-trockene Pflanze ins Visier zu nehmen und daraus 2 Serien zu entwickeln. Die trockenen Blätter zu einer Serie und die noch roten Blüten zu einer zweiten Serie..

Der Beitrag " Makrofotografie mit Umkehrobjektiv " wurde erst hier gepostet: Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

]]>
Ausgewählte Beiträge aus Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

Macrofotografie hat mich immer wieder begeistert. Ich habe viele Methoden, Objektive und Zubehör ausprobiert. Diese Kenntnisse habe ich während meines Studiums umgesetzt. Bei dem Fotografie Kurs habe ich mich entschlossen, meine arme, halb-trockene Pflanze ins Visier zu nehmen und daraus 2 Serien zu entwickeln. Die trockenen Blätter zu einer Serie und die noch roten Blüten zu einer zweiten Serie..

Ich habe dazu meine alte Canon 400D auf das Stativ gesetzt. Das gute alte Kit-Objektiv (EF-S 18-55mm f3,5-5,6) in umgekehrter Richtung an die Kamera befestigt. Die Blende etwa auf 11 gestellt und mit natürlichem Licht am Fenster einpaar schöne Kompositionen festgehalten. Die daraus entstandenen Arbeiten sind im folgenden zu sehen:

Setup:
Umkehrobjektiv Setup

Die Ergebnisse:

Trocken:
Macro trocken BlätterMacro trocken BlätterMacro trocken BlätterMacro trocken BlätterMacro trocken BlätterMacro trocken BlätterMacro trocken BlätterMacro trocken BlätterMacro trocken BlätterMacro trocken Blätter
Rot:
Macro trocken BlätterMacro trocken BlätterMacro trocken BlätterMacro trocken BlätterMacro trocken BlätterMacro trocken BlätterMacro trocken BlätterMacro trocken Blätter
Über den Autor

Can Atabas

Facebook

Can Atabas ist ein freiberuflicher Grafikdesigner, Webdesigner und Fotograf aus Bochum. Obwohl er ungern schreibt, fühlt er sich manchmal gezwungen, sein Wissen und seine Gedanken über diesen Blog zu veröffentlichen ;)

Der Beitrag " Makrofotografie mit Umkehrobjektiv " wurde erst hier gepostet: Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

]]>
https://www.canatabas.com/blog/makrofotografie-mit-umkehrobjektiv/feed/ 0
The Big Bang Theory – Metamorphose https://www.canatabas.com/blog/big-bang-theory-metamorphose/ https://www.canatabas.com/blog/big-bang-theory-metamorphose/#respond Thu, 10 Oct 2013 21:04:55 +0000 https://www.canatabas.com/?p=7789 Ausgewählte Beiträge aus Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

Metamorphose bedeutet die Umwandlung, Anpassung. Seit dem Beginn der Menschheit, sogar Millionen von Jahren davor, wo alles mit einem Urknall begann, gibt es keinen Anhalt. Alles verändert sich, passt sich seiner Umgebung an, verbessert sich. Manche Umwandlungen passieren im Kreis, sowie die vier Jahreszeiten, die sich immer wieder wiederholen. Es ist eine Kunst, wie vielfältig die Umwandlung ist, eine Uhr, die nie aufhört, zu ticken.

Der Beitrag " The Big Bang Theory – Metamorphose " wurde erst hier gepostet: Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

]]>
Ausgewählte Beiträge aus Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

Metamorphose bedeutet die Umwandlung, Anpassung. Seit dem Beginn der Menschheit, sogar Millionen von Jahren davor, wo alles mit einem Urknall begann, gibt es keinen Anhalt. Alles verändert sich, passt sich seiner Umgebung an, verbessert sich. Manche Umwandlungen passieren im Kreis, sowie die vier Jahreszeiten, die sich immer wieder wiederholen. Es ist eine Kunst, wie vielfältig die Umwandlung ist, eine Uhr, die nie aufhört, zu ticken.

Im folgenden wird die Verwandlung aus meiner Sicht interpretiert. Die Idee, Recherche und schließlich die Ergebnisse werden dargestellt.

Die Idee:

Das Thema Metamorphose hat viele Menschen inspiriert. Man begegnet ihm in den Mythen, wie die Menschen sich in Steinen verwandeln oder wie aus den Tränen einer Frau Wasserfälle entstehen. Mit ein wenig Fantasie ist schon alles möglich.

Ich habe mich entschieden, mich mit der größten Verwandlung aller Zeiten zu beschäftigen, nämlich mit dem Urknall, wo sozusagen aus dem Nichts ganze Galaxien, Welten und schließlich auch Leben entstand.

Auch die verschiedenen Religionen behaupten meist ähnliche, aber trotzdem unterschiedliche Theorien über die Geschichte der Entstehung. Auf der anderen Seite widmeten dem Thema viele Wissenschaftler ihr Leben. Die Frage nach dem Wissen und die Neugierde liegt in menschlicher Natur.

Allerdings ist unser Wissen trotz neuester Technologie immer noch begrenzt. Es gibt viele Behauptungen über die Entstehung des Universums, aber eine genaue Theorie konnte bisher noch nicht unter Beweis gestellt werden. Genau dieses Unwissen macht das Thema sehr interessant. Es bleibt einem genug Raum zu spekulieren bzw. fantasieren. Genau dies ermöglicht den Künstlern, zu dem Thema künstlerische Arbeiten zu schaffen. Viele bilden sich eine eigene Meinung, fügen eine eigene Interpretation dazu und so ist das Thema offen für viele Kunstwerke.

Ziel, Recherche und Analyse:

Das Ziel meiner Arbeit ist, mit dem Thema künstlerisch-dokumentarisch umzugehen. Es soll am Ende eine Bilderserie entstehen, die aus sechs Bildern besteht. Als Medium wird VUE und Adobe Photoshop eingesetzt.

Zur Inspiration bzw. Recherche gibt es zahllose Internetquellen. Ich habe für meine Arbeit einige dieser Quellen durchsucht und alle Informationen zusammengefasst. Dabei konzentrierte ich mich hauptsächlich auf die Sichtweise der Religion Islam. Hilfsreich waren auch die Übersetzungen des Korans und die Aussagen des Prophets Mohammad.

Entwicklung der Arbeit

Islam behauptet, dass es am Anfang Nichts gab, außer Wasser, Gase und Staubwolken. Durch Gottes Hilfe kam es zur Explosion. Diese “Hilfe” stelle ich in meinem Anfangsbild als ein starker Wind dar, der von links nach rechts zu einer Explosion führt. Um das Ganze nach meiner Fantasie zu verbindlichen, wollte ich drei Anfangsbilder erstellen. Kurz vor dem Urknall, kurz danach und etwas später, als die Planeten angefangen haben, sich zu bilden.

Bild 1

Zum ersten Bild habe ich eine zufällige Mischung aus Staub und Steinen erstellt. Dazu benutzte ich VUE. Dort habe ich zunächst eine Ebene erstellt und dieser im Materialeditor einen EcoSystem aus verschiedenen Steinmaterialien zugewiesen.

Um den Windeffekt zu erzielen, musste ich ein Bumpbild erstellen, das feststellen soll, wie sich die Gas- und Steinmischung auf der VUE-Ebene verteilen soll.

Als ich alle Teilelemente hatte, ging es mit Photoshop weiter. Ich habe die einzelnen gerenderten Elemente dort zusammengefügt und den Windeffekt verstärkt.

Danach habe ich den Explosionseffekt erstellt. Mit einigen Photoshop Ebenen und Effekten kam ich dann zu meinem gewünschten Ergebnis.

Bild 2

Mein zweites Bild sollte die Szene kurz nach der Explosion zeigen. Ich habe dazu eine neue Staubmischung per VUE erstellt. Ich wollte zusätzlich aus der Explosion fliegende Steine auf meinem Bild haben. Diese Steine (Meteoriten) habe ich einzeln aus VUE gerendert, mit Photoshop in die Szene gesetzt und per Bewegungsunschärfe die Glaubwürdigkeit der Montage erhöht. Es fing gleichzeitig an, sich ein Nebula zu Bilden, wo man die wunderschönen Farben betrachten kann. Mein Nebula sollte in sich weitere kleine Explosionen als Kettenreaktion des Urknalls beinhalten. Ich habe dazu verschiedene Photoshop Pinsel benutzt. Damit die Explosionen auch glaubwürdig hell sind, habe ich verschiedene Ebenenfüllmethoden kombiniert und die Ebenen nach meinem Geschmack maskiert.

Bild 3

Mein drittes Bild sollte eine weitere Phase des Nebulas zeigen, wo sich die ersten einzelnen Planeten bilden. Ich habe dazu noch einmal ein Staub- bzw. Sternenfeld gerendert. Für das Nebula kombinierte ich Photoshop Pinsel. Die ersten Planeten kamen aus VUE. Ich habe dazu mehrere Kugel erstellt, diesen verschiedene Materialien zugewiesen und gerendert. Ich musste die Planeten nachher nur noch ausschneiden und in meine Szene setzen. Damit sie sich in die Komposition einschmelzen konnten, habe ich Teile der Planeten ausmaskiert.

Bild 4

Es war eine Explosion, es sind Galaxien und Welten entstanden. Aber war unsere Welt zu diesem Zeitpunkt noch bereit für Lebewesen? Die Antwort ist klar und deutlich: Nein! Es dauerte hunderttausende Jahre, bis sich unsere Welt abgekühlt hat. In dieser Zeit war alles heiß und feurig. Es sind Meteoriten auf die Erdoberfläche eingeschlagen. Unser Sonnensystem war zu diesem Zeitpunkt noch nicht fertig gebildet. Unsere Planeten hatten ihre endgültigen Umkreisbahnen nicht gefunden, alles war chaotisch, durcheinander… Um eine solche Szene zu Bilden, benutzte ich wiederum VUE. Ich habe eine extreme Landschaft erstellt, indem ich den Funktionseditor für die Berglandschaft eingesetzt habe.

Das VUE ist für fast jeden Gebrauch gut vorbereitet. Man findet dort fertige Planeten unseres Sonnensystems. Ich habe daraus drei Planeten erstellt und diese kompositorisch passend platziert. Danach musste ich dem VUE nur noch sagen, welche Planeten diesen zugewiesen werden sollten. Ich habe Mond, Jupiter und Venus ausgewählt.

Natürlich braucht eine solche Szene eine passende warme Atmosphäre. Folgende Einstellungen haben mich zu meinem Ziel geführt:

Es ging dann mit Photoshop weiter. Mein Renderergebnis war für die Szene, die ich haben wollte, viel zu ruhig. Ich habe daher per VUE einige Meteoriten erstellt und diese mit Photoshop in die Szene platziert. Die Feuereffekte und der Qualm entstanden auch per Photoshop.

Bild 5

Laut wissenschaftlichen Quellen hat unsere Welt eine Eiszeit erlebt, nachdem sie in der Anfangszeit brennend heiß war. Um diese Zeit zu verbildlichen, wollte ich eine Berglandschaft aus Schnee und Eis erstellen, die teilweise auch geschmolzen ist, wodurch diese dann unter dem Eis zum Vorschein kam.

So kam VUE noch einmal zum Einsatz. Ich habe dazu Mithilfe des Terrain- bzw. Funktionseditor eine Landschaft erstellt. Um meinen Zweck zu erzielen, war ein Mischmaterial für die Berge notwendig. Ich habe dazu ein Schnee- und ein Felsenmaterial gemischt und diese dann höhenabhängig auf die Berge verteilt.

Nachher kam Atmosphäreneditor zum Einsatz.

Mein Renderergebnis war ein Tagesbild von meiner Landschaft.

Allerdings habe ich mich letztendlich für eine Nachtansicht entschieden. Weil ein Rendern dieser Szene über 30 Stunden dauert, habe ich Photoshop eingesetzt, anstatt alles neu zu rendern. Durch das Ändern der Belichtungseinstellungen war mein Bild dunkel genug für eine Nachtatmosphäre. Ich habe zusätzlich ein Sternenfeld mit Photoshop erstellt. Es fehlte aber immer noch eine Spannung im Bild. So habe ich mich entschieden, ein Polarlicht zu erstellen und dieses hinter den Bergen zu platzieren.

Bild 6

Ich wollte in meinem letzten Bild zeigen, dass die Schöpfungsereignisse vollbracht sind, das Klima sich zu einem angenehmeren gewandelt hat, wo auch ein Leben möglich wäre. Es sind aber noch keine Lebewesen auf der Welt. Natürlich gibt es keinen Anhalt für die Veränderungen der Erde. Durch die Naturereignisse kommt es immer wieder zu kleineren Veränderungen.

Diese Szene wollte ich mit einer schönen Landschaft darstellen. Es ist an einem Morgen, kurz nach einem Regen, das Klima ist angenehm warm. Es hat sich ein leichter Nebel über dem See gebildet. Die Sonne kommt langsam zum Vorschein. Durch den Regen und die darauffolgenden Sonnenstrahlen ist ein Regenbogen zu sehen. Zu diesem Zweck habe ich eine neue Landschaft in VUE erstellt. Es kam wieder der Funktionseditor zum Einsatz.

Für den See musste ich einen Würfel nehmen, diesen verformen und mit einem Wassermaterial versehen. Das Wasserwerkzeug war für meinen Zweck nicht geeignet, da es den Großtenteil meiner Landschaft verdeckt hat.

Den Nebel habe ich mit einem Wolkenobjekt erstellt. Dazu benutze ich ein Simple Diffuse Wolke.

Nachdem ich meine Berge mit grünem EcoSystem und Felsen versehen, die Atmosphäre passend eingestellt hatte, musste ich nur noch das Bild rendern. Nach etwa 9 Stunden war das Bild fertig gespeichert. Danach ging es mit Postproduktion weiter. Ich habe mit Photoshop den Kontrast und die Schärfe erhöht, einen Regenbogen erstellt und diesen nach meinem Geschmack platziert.

Die Ergebnisse:
Big Bang ExplosionBig Bang WolkenBig Bang PlanetenBig Bang PlanetenBig Bang Ice AgeBig Bang Happy New World
Über den Autor

Can Atabas

Facebook

Can Atabas ist ein freiberuflicher Grafikdesigner, Webdesigner und Fotograf aus Bochum. Obwohl er ungern schreibt, fühlt er sich manchmal gezwungen, sein Wissen und seine Gedanken über diesen Blog zu veröffentlichen ;)

Der Beitrag " The Big Bang Theory – Metamorphose " wurde erst hier gepostet: Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

]]>
https://www.canatabas.com/blog/big-bang-theory-metamorphose/feed/ 0
Magazincover – Covergestaltung zu aktuellen Themen https://www.canatabas.com/blog/magazincover-cover-gestaltung-zu-aktuellen-themen/ https://www.canatabas.com/blog/magazincover-cover-gestaltung-zu-aktuellen-themen/#respond Wed, 25 Sep 2013 08:24:19 +0000 https://www.canatabas.com/?p=7667 Ausgewählte Beiträge aus Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

Im 4. Semester meines Studiums habe ich einen Social Graphic Design Kurs beim Herrn Prof. Dieter Ziegenfeuter gewählt. Bei diesem Kurs hatte ich die Aufgabe, zu den aktuellen Themen 3 Cover für das Magazin "Der Spiegel" zu gestalten. Ich habe einige Themen vorgegeben bekommen und hatte auch die Möglichkeit, selbst von den zu der Zeit heiss diskutierten Themen zu wählen.

Der Beitrag " Magazincover – Covergestaltung zu aktuellen Themen " wurde erst hier gepostet: Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

]]>
Ausgewählte Beiträge aus Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

Im 4. Semester meines Studiums habe ich einen Social Graphic Design Kurs beim Herrn Prof. Dieter Ziegenfeuter gewählt. Bei diesem Kurs hatte ich die Aufgabe, zu den aktuellen Themen 3 Cover für ein Magazin zu gestalten. Ich habe einige Themen vorgegeben bekommen und hatte auch die Möglichkeit, selbst von den zu der Zeit heiss diskutierten Themen zu wählen.

Für meine Arbeit habe ich die folgenden Themen ausgewählt:

  • Der hässliche Deutsche (Thema: Eurokrise)
  • Spionage (Thema: NSA Skandal)
  • Homoehe
Monopoly

Mein erstes Cover konzentriert sich auf das Thema Eurokrise und die Krisenländer. Ich habe das Thema als Monopoly Spiel umgesetzt. Die entsprechenden Spielfelder werden als Städte dieser Länder bezeichnet und werden sozusagen von Deutschland gekauft bzw. kontrolliert. Was am meisten kritisiert wird, ist der Einfluss Deutschlands in der Europa Union. Daher wird das Spielfeld als Eurozone bezeichnet.

Diese Idee habe ich nicht bis zum Ende umgesetzt. Meiner Meinung nach sollte das Spielfeld noch weitere Elemente von den Ländern enthalten. Wer weiss, vielleicht bringe ich die Idee irgendwann zu Ende :)

Monopoly Finanzkrize
Waage

Meine zweite Idee zum Thema Eurokrise war eine Waage zu gestalten und die beteiligten Länder auf die Arme der Waage zu platzieren. Ich wollte die Illustration im Stil von Konrad Klapheck gestalten. An dieser Stelle möchte ich kurz zu seinem Stil eingehen:

Konrad Klapheck ist ein deutscher Maler / Grafikkünstler. Sein Stil kombiniert im Allgemeinen Realism, Surrealism und Pop Art. Seine bekanntesten Werke sind Illustrationen von Haushaltsgeräten, wie die Nähmaschinen vor einem roten Hintergrund und ein Bügeleisen. Er gestaltet seine Illustrationen in klaren,  kontrastreichen Farben. Die Elemente bringt er in einer ungewöhnlichen Perspektive ins Bild und erreicht dadurch eine Bedrohlichkeit.

Meine Illustration ist komplett in Cinema 4D entstanden. Auf der Waage zu sehen ist Deutschland auf der einen Seite und die Krisenländer, wie Portugal, Griechenland und Spanien auf der anderen. Deutschland wirkt durch seine finanzielle Stabilität schwerer als die anderen 3 Länder zusammen. Der deutsche Adler als Logo oben auf der Waage symbolisiert die industrielle Produktion von Deutschland. Könnte aber auch als „Deutschland bestimmt die Regeln“ interpretiert werden.

Konrad Klapheck Waage
Eheringe

Zum Thema Homoehe habe ich mir überlegt, 2 goldene Eheringe in 3D zu gestalten und das ganze im Stil von Hochzeitseinladung ins Bild zu bringen. Die beiden goldenen Ringe haben den Pfeil als Symbol der Männlichkeit.

Ehering Homoehe in Frankreich
NSA Spionage

Mein letztes Spiegel Cover beschäftigt sich mit dem NSA Abhör-Skandal. Ich habe zu diesem Thema 2 Dosen in 3D gestaltet und diese mit einem Seil verbunden. In diesem Stil sollte uns meine Illustration an unsere Kindheit erinnern. Jeder von uns kennt das Spiel, mit einem Glas an der Wand den nächsten Raum abzuhören oder kleine Telefonie-Spiele zwischen Freunden..

NSA Spionage Skandal Merkel
Über den Autor

Can Atabas

Facebook

Can Atabas ist ein freiberuflicher Grafikdesigner, Webdesigner und Fotograf aus Bochum. Obwohl er ungern schreibt, fühlt er sich manchmal gezwungen, sein Wissen und seine Gedanken über diesen Blog zu veröffentlichen ;)

Der Beitrag " Magazincover – Covergestaltung zu aktuellen Themen " wurde erst hier gepostet: Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

]]>
https://www.canatabas.com/blog/magazincover-cover-gestaltung-zu-aktuellen-themen/feed/ 0
VUE XStream Tutorial – 3D Landschaft https://www.canatabas.com/blog/vue-xstream-tutorial-3d-landschaft/ https://www.canatabas.com/blog/vue-xstream-tutorial-3d-landschaft/#respond Mon, 23 Sep 2013 11:34:50 +0000 https://www.canatabas.com/?p=7646 Ausgewählte Beiträge aus Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

Ein kleines Tutorial über Erstellung einer digitalen Landschaft. Es wird zunächst eine Landschaft modelliert. Dieser Landschaft wird dann ein Material zugewiesen und anschließend das Ergebnis mit Post Produktion verfeinert.

Der Beitrag " VUE XStream Tutorial – 3D Landschaft " wurde erst hier gepostet: Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

]]>
Ausgewählte Beiträge aus Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

Schneeberge

Im folgenden zeige ich Schritt für Schritt, wie ich zu meinem Ergebnis gekommen bin. Meine Arbeitsweise kann man in mehreren Kategorien aufteilen. Diese sind:

  • Erstellen der Berge
  • Auswählen/Bearbeiten der Materialien
  • Erstellen des Wassers
  • Atmosphäre Einstellungen
  • Render
  • Post Produktion mit Adobe Photoshop
Erstellen der Berge:

Ich habe mit einem Procedural Terrain angefangen. Ein Doppelklick auf die Ebene öffnet ein Fenster, wo man die Einzelheiten des Bergs bearbeiten kann.

VUE Einstellungen

Auf das Miniaturbild rechts oben Rechtsklicken und Funktionseditor auswählen.

VUE Einstellungen

Hier sieht man, dass einige der Nodes voreingestellt sind. Ich habe Simple Fractal zu Terrain Fractal geändert und unten mit den restlichen Werten etwas gespielt. Man sieht, dass hier ein Node namens „Multiply by a Constant“ steht. Dieses dient dazu, den Effekt zu verstärken bzw. zu reduzieren. Ich habe dessen Wert auf etwa 90 reduziert. Schon entstand eine interessante Landschaft. Ich habe danach mit der Hauptkamera etwas „herumspaziert“, bis ich auf meiner Landschaft eine passende Stelle gefunden habe.

Auswählen/Bearbeiten der Materialien:
VUE Einstellungen

Ich habe 3-mal Mixed Material erstellen müssen, bis ich auf mein gewünschtes Ergebnis kam. Zunächst habe ich Gray Mountains Material mit Schnee gemischt. Diese dann so eingestellt, dass Schnee nur auf hohen Stellen zu sehen ist. Danach ging es mit Gray Mountains Material weiter. Dieses habe ich als „mix“ umbenannt und noch 2 Materialien gemischt, nämlich nochmal Gray Mountains und Grass, welches in sich ein mit Schnee gemischtes Material ist.

VUE EinstellungenVUE Einstellungen

Nachdem ich etwas mit den Werten gespielt habe, war ich mit dem Ergebnis schon zufrieden. Danach ging es mit Wasser weiter.

Erstellen des Wassers

Ich wollte auf meinem Berg kleine Seen haben. Ich habe zunächst mit dem Meer Objekt gearbeitet. Allerdings stoß ich schon am Anfang an die Grenzen. Auf der Höhe von meinem Berg konnte man zu meinem Zweck kein Meer Objekt verwenden, denn es hat alles verdeckt. So kam ich auf die Idee, stattdessen ein Würfel Objekt zu nehmen, dieses anpassen und nachher Wasser als Material zuzuweisen. Ich habe das Würfel Objekt etwas drehen müssen.

VUE EinstellungenVUE Einstellungen

Als Material habe ich einfach Shasta Water genommen und etwas bearbeitet. Ich habe dessen Farbe verdunkelt, Tranzparenz etwas reduziert und bei Transcluency die Einstellungen wie folgt geändert:

VUE Einstellungen
Atmosphäre Einstellungen

Ich wollte keine fertigen Atmosphäre verwenden. Deswegen habe ich durch Probieren meine passenden Einstellungen gefunden. Diese sehen wie in den unteren 2 Bildern aus. Ich habe zudem beim Licht-Tab Global Illumination aktiviert, damit der Lichteinfall realitätsnah berechnet werden konnte.

VUE EinstellungenVUE Einstellungen
Rendern

Ich habe zum Rendern die folgenden Einstellungen benutzt:

VUE Einstellungen

Mit den obigen Einstellungen und Global Illumination aktiviert, dauerte es 13 Minuten, bis das ganze Bild gerendert wurde.

Renderergebnis
VUE Render Ergebnis
Post Produktion

In der Regel werden die Bilder von VUE je nach vorgenommenen Einstellungen nahezu perfekt gerendert. Allerdings schadet es nie, das Ergebnis mit Bildbearbeitungsprogrammen zu verbessern. Ich habe mit Adobe Photoshop kleine Kontrast, Schärfe, Belichtung und Farbverbesserungen vorgenommen. Unten ist mein Endergebnis:

VUE Post Produktion
Über den Autor

Can Atabas

Facebook

Can Atabas ist ein freiberuflicher Grafikdesigner, Webdesigner und Fotograf aus Bochum. Obwohl er ungern schreibt, fühlt er sich manchmal gezwungen, sein Wissen und seine Gedanken über diesen Blog zu veröffentlichen ;)

Der Beitrag " VUE XStream Tutorial – 3D Landschaft " wurde erst hier gepostet: Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

]]>
https://www.canatabas.com/blog/vue-xstream-tutorial-3d-landschaft/feed/ 0
Q Energy Drinq – Verpackungsdesign https://www.canatabas.com/blog/q-energy-drinq-verpackungsdesign/ https://www.canatabas.com/blog/q-energy-drinq-verpackungsdesign/#respond Thu, 21 Mar 2013 17:57:54 +0000 https://canatabas.com/?p=1049 Ausgewählte Beiträge aus Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

Verpackungsdesign ist eins der wichtigsten Aspekte eines Produktes. Während die Qualität und der Preis stimmen müssen, braucht man für das Auge ein schmeichelndes Design.

Der Beitrag " Q Energy Drinq – Verpackungsdesign " wurde erst hier gepostet: Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

]]>
Ausgewählte Beiträge aus Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

Verpackungsdesign ist eins der wichtigsten Aspekte eines Produktes. Während die Qualität und der Preis stimmen müssen, braucht man für das Auge ein schmeichelndes Design.


Ich habe mich zum Thema für ein Energy Drink entschieden. Nach einigen Überlegungen wollte ich meine Marke “Qraft” nennen. Also Kraft mit Q. Mein Energy Drink sollte mehr die Jugendlichen ansprechen, die lieber nachts aktiv sind und zum wach bleiben etwas mehr Energie brauchen. Ausgehend vom Thema Nacht habe ich zunächst das folgende Logo entworfen.

Qraft Logo

Allerdings war ich mit dem Logo noch nicht ganz zufrieden. Zum einen braucht das Logo auf der 250ml Dose klar und deutlich zu sehen sein, zum anderen muss es einen Wiedererkennungswert haben. Weitere Versuche ergaben viele verschiedenen Logos, die ich schließlich auf 3 reduziert habe.

Logo 1

Beim ersten Logo habe ich das Trinken in den Vordergrund gerückt, ein Smiley mit Strohhalm betont es, dass es um ein Getränk geht. Energie und Kraft werden durch den Vikinger-Flügel symbolisiert.

Energy Drinq Logo
Logo 2

Beim zweiten Logo geht es mehr um Strom und Energie gleichzeitig. Ein Sturm, ein Blitz aus den Wolken betont das Thema Energy Drink mehr als gewünscht.

Energy Drinq Logo
Logo 3

Bei dem dritten Logo habe ich mich nur auf die Typografie konzentriert und ein schönes kurviges Q entworfen. Dadurch entstand ein minimalistisches Design. Als Hintergrundfarbe habe ich mich für Petrolgrün entschieden, die wiederum mit Energie zu tun hat.

Energy Drinq Logo

Nun waren meine Logos fertig, danach ging es mit Cinema 4D weiter. Ich habe 250ml Dosen in 3D erstellt und meine Logos bzw. meine Designs auf die Dosen platziert.

Cinema 4D Energy Dosen

Das Rendern der einzelnen Bilder hat jeweils etwa 20 Minuten gedauert, aber die Arbeit hat sich gelohnt. Qraft.. Erweckt jeden..

Die Ergebnisse
Cinema 4D Energy Dosen in 3DCinema 4D Energy Dosen in 3DCinema 4D Energy Dosen in 3DCinema 4D Energy Dosen in 3DCinema 4D Energy Dosen in 3DCinema 4D Energy Dosen in 3D
Über den Autor

Can Atabas

Facebook

Can Atabas ist ein freiberuflicher Grafikdesigner, Webdesigner und Fotograf aus Bochum. Obwohl er ungern schreibt, fühlt er sich manchmal gezwungen, sein Wissen und seine Gedanken über diesen Blog zu veröffentlichen ;)

Der Beitrag " Q Energy Drinq – Verpackungsdesign " wurde erst hier gepostet: Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

]]>
https://www.canatabas.com/blog/q-energy-drinq-verpackungsdesign/feed/ 0
Künstlerbuch https://www.canatabas.com/blog/kunstlerbuch/ https://www.canatabas.com/blog/kunstlerbuch/#respond Mon, 11 Feb 2013 17:14:18 +0000 https://canatabas.com/?p=1039 Ausgewählte Beiträge aus Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

Was ist eigentlich ein Buch, wie sieht es aus ? Kann ein Käfig vielleicht auch als ein Buch gesehen werden ? Oder ein Blatt Papier, das fünfzig Meter Breit ist ? Im Rahmen des Kurses Künstlerbuch habe ich mich mit dem Thema Texturen beschäftigt.

Der Beitrag " Künstlerbuch " wurde erst hier gepostet: Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

]]>
Ausgewählte Beiträge aus Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

Was ist eigentlich ein Buch, wie sieht es aus ? Kann ein Käfig vielleicht auch als ein Buch gesehen werden ? Oder ein Blatt Papier, das fünfzig Meter Breit ist ? Im Rahmen des Kurses Künstlerbuch habe ich mich mit dem Thema Texturen beschäftigt. Texturen findet man allererst in der Natur. Die Natur kann am einfachsten mit einem Baum symbolisiert werden. Der Baum hat einen Stamm, Wurzeln und Blätter, sowie ein Buch Seiten bzw. Blätter hat. So kam ich auf die Idee, ein Künstlerbuch in Form von einem Baum herzustellen.
Ich habe für dieses Projekt Metall als Material ausgewählt und auf kleinen Blechen experimentell Texturen erstellt. Diese Bleche habe ich nachher in Form von einem Baum zusammengeschweißt.

Das Ergebnis in Bildern
KünstlerbuchKünstlerbuchKünstlerbuchKünstlerbuchKünstlerbuch
Über den Autor

Can Atabas

Facebook

Can Atabas ist ein freiberuflicher Grafikdesigner, Webdesigner und Fotograf aus Bochum. Obwohl er ungern schreibt, fühlt er sich manchmal gezwungen, sein Wissen und seine Gedanken über diesen Blog zu veröffentlichen ;)

Der Beitrag " Künstlerbuch " wurde erst hier gepostet: Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

]]>
https://www.canatabas.com/blog/kunstlerbuch/feed/ 0
Real faces vs. Duck faces https://www.canatabas.com/blog/real-faces-vs-duck-faces/ https://www.canatabas.com/blog/real-faces-vs-duck-faces/#respond Thu, 30 Aug 2012 15:43:49 +0000 https://canatabas.com/?p=1032 Ausgewählte Beiträge aus Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

Internet und soziale Netzwerke sind heutzutage ein großer Teil unseres Lebens, ein Muss für manche.. Dies führt die Menschen gleichzeitig zu einer Einsamkeit. Wir verbringen mehr Zeit vor dem Bildschirm, als draußen in der realen Welt. Freundschaften werden virtuell, man erstellt ein Profil von sich, auch wenn dies nichts mit der Realität zu tun hat. Die Bilder verlieren an Glaubwürdigkeit, Photoshop wird immer mehr benutzt, Bilder werden verändert.

Der Beitrag " Real faces vs. Duck faces " wurde erst hier gepostet: Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

]]>
Ausgewählte Beiträge aus Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

Internet und soziale Netzwerke sind heutzutage ein großer Teil unseres Lebens, ein Muss für manche.. Dies führt die Menschen gleichzeitig zu einer Einsamkeit. Wir verbringen mehr Zeit vor dem Bildschirm, als draußen in der realen Welt. Freundschaften werden virtuell, man erstellt ein Profil von sich, auch wenn dies nichts mit der Realität zu tun hat. Die Bilder verlieren an Glaubwürdigkeit, Photoshop wird immer mehr benutzt, Bilder werden verändert.

Auf der einen Seite versuchen wir unsere „Schoko-Seite“ auf den Bildern hervorzuheben, wobei wir auf der anderen Seite eigentlich ganz anders aussehen, als wir uns darzustellen versuchen. Ich habe mich genau mit diesem Thema beschäftigt.

Diese Fotoserie ist ein Vergleich von unseren echten Gesichtern und unseren Profilfotos in sozialen Netzwerken, bzw. ein Nebeneinander von unseren biometrischen Fotos und Profilfotos.

Die Ergebnisse
Alex Duck FaceJoana Duck FaceSilja Duck Face
Über den Autor

Can Atabas

Facebook

Can Atabas ist ein freiberuflicher Grafikdesigner, Webdesigner und Fotograf aus Bochum. Obwohl er ungern schreibt, fühlt er sich manchmal gezwungen, sein Wissen und seine Gedanken über diesen Blog zu veröffentlichen ;)

Der Beitrag " Real faces vs. Duck faces " wurde erst hier gepostet: Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

]]>
https://www.canatabas.com/blog/real-faces-vs-duck-faces/feed/ 0
Bewegungsmaschine – 3-Rad https://www.canatabas.com/blog/bewegungsmaschine-3-rad/ https://www.canatabas.com/blog/bewegungsmaschine-3-rad/#respond Fri, 10 Aug 2012 13:44:11 +0000 https://canatabas.com/?p=993 Ausgewählte Beiträge aus Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

Bewegungsmaschinen gibt es in vielen verschiedenen Arten. Autos, Motorräder, Fahrräder, sogar öffentliche Verkehrsmittel zählen dazu. Alle sind nahe zu perfekt berechnet und gebaut worden. Alle können unterschiedliche Geschwindigkeiten erreichen und sind stets sicherer und gemütlicher geworden.

Der Beitrag " Bewegungsmaschine – 3-Rad " wurde erst hier gepostet: Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

]]>
Ausgewählte Beiträge aus Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

Bewegungsmaschinen gibt es in vielen verschiedenen Arten. Autos, Motorräder, Fahrräder, sogar öffentliche Verkehrsmittel zählen dazu. Alle sind nahe zu perfekt berechnet und gebaut worden. Alle können unterschiedliche Geschwindigkeiten erreichen und sind stets sicherer und gemütlicher geworden. Die Ingenieure erfüllen also deren Aufgaben immer besser.

Wenn es aber um „Spaß-Faktor“ geht, würden wahrscheinlich viele Ingenieure scheitern. Im Rahmen des Kurses „Bewegungsmaschinen“ hatte ich die Aufgabe, ein Gefährt zu bauen, das mindestens ein paar Meter fährt und gleichzeitig auch lustig aussieht.

Der Prozess hat mit den ersten Skizzen angefangen. Ich habe mir zum Thema einige Modelle überlegt, die mit verschiedenen Antriebsarten angefertigt werden könnten.

Bewegungsmaschine Skizze

Nachdem im Kurs die Ideen besprochen wurden, habe ich mit dem ersten Modell angefangen. Das fertige Modell ist unten zu sehen.

Bewegungsmaschine Kleines Modell

Zum anfertigen dieses Modells habe ich die Methode Schutzgasschweißen benutzt. Selbstverständlich muss man auch eine technische Zeichnung machen bzw. verstehen, mit Flex, Standbohrer und Schleifstein umgehen können. Ich habe die Räder aus Holz geschnitten und mit Heißkleber an die Achsen befestigt.

Nun war ich soweit, mit meinem eigentlichen Gefährt anzufangen. Dazu habe ich nach meiner Körpergröße und meiner Haltung die Maße von dem Gefährt berechnet. Danach habe ich eine technische Zeichnung angefertigt, eine Materialliste erstellt und die Materialien bestellt. Für die Räder musste ich 2 alte Fahrräder auseinander nehmen.

Bewegungsmaschine MateriallisteBewegungsmaschine SchweißenBewegungsmaschine ZwischenergebnisBewegungsmaschine Zwischenergebnis

Nachdem ich mein Gefährt zusammengebaut hatte, habe ich vor der Werkstatt eine kleine Testfahrt durchgeführt. Leider hatte ich gescheitert. Denn durch das kleinere rechte hintere Rad habe ich immer in eine Richtung fahren müssen und ein Lenken war auch nicht möglich. Nach kurzer Zeit ist auch die Achse durchgebrochen, weil sie wegen meines Gewichts eine Unterstützung nötig hatte. Also ging ich zurück zur Werkstatt.

Nach langen Versuchen und vielen Testfahrten habe ich das Problem endlich durch ein kleineres Rad aus Holz lösen können. Dieses kommt in die Mitte der Achse und unterstützt die Achse von unten, wenn sich die Achse biegt.

Das Ergebnis
Bewegungsmaschine Das SchildBewegungsmaschine AkrobatikBewegungsmaschine Ansicht von hintenBewegungsmaschine bei der FahrtBewegungsmaschinen Dokumentation CoverBewegungsmaschinen Dokumentation innen
Über den Autor

Can Atabas

Facebook

Can Atabas ist ein freiberuflicher Grafikdesigner, Webdesigner und Fotograf aus Bochum. Obwohl er ungern schreibt, fühlt er sich manchmal gezwungen, sein Wissen und seine Gedanken über diesen Blog zu veröffentlichen ;)

Der Beitrag " Bewegungsmaschine – 3-Rad " wurde erst hier gepostet: Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

]]>
https://www.canatabas.com/blog/bewegungsmaschine-3-rad/feed/ 0
Glaskunst https://www.canatabas.com/blog/glaskunst-variationen/ https://www.canatabas.com/blog/glaskunst-variationen/#respond Sat, 21 Jul 2012 14:33:54 +0000 https://canatabas.com/?p=1019 Ausgewählte Beiträge aus Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

Durch die Industrialisierung bleiben uns immer weniger Handwerker, die ihre individuellen Arbeiten fortsetzen können. Heutzutage arbeiten nur noch wenige Künstler mit Glas. Nabo Gaß, Mario Haunhorst und Leonard French zählen zu diesen Wenigen. Auch Eberhard Viegener war ein hervorragender Glaskünstler.

Der Beitrag " Glaskunst " wurde erst hier gepostet: Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

]]>
Ausgewählte Beiträge aus Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

Durch die Industrialisierung bleiben uns immer weniger Handwerker, die ihre individuellen Arbeiten fortsetzen können. Heutzutage arbeiten nur noch wenige Künstler mit Glas. Nabo Gaß, Mario Haunhorst und Leonard French zählen zu diesen Wenigen. Auch Eberhard Viegener war ein hervorragender Glaskünstler.

Eberhard Viegener hat in der pädagogischen Akademie Dortmund, heute Fachhochschule Dortmund eine wunderschöne Arbeit geleistet:

Eberhard Viegener Glaskunst FH Dortmund

Inspiriert von Viegeners Arbeit habe ich für den Kurs Variationen & Modifikationen bei Herrn Willi Otremba folgende Arbeit angefertigt.

Die Ergebnisse
Marilyn Monroe in GlaskunstJimmi Hendrix in GlaskunstElvis Presley in GlaskunstBob Marley in GlaskunstAudrey Hepburn in GlaskunstAmy Winehouse in Glaskunst
Über den Autor

Can Atabas

Facebook

Can Atabas ist ein freiberuflicher Grafikdesigner, Webdesigner und Fotograf aus Bochum. Obwohl er ungern schreibt, fühlt er sich manchmal gezwungen, sein Wissen und seine Gedanken über diesen Blog zu veröffentlichen ;)

Der Beitrag " Glaskunst " wurde erst hier gepostet: Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

]]>
https://www.canatabas.com/blog/glaskunst-variationen/feed/ 0
Gijón – Chaos im System https://www.canatabas.com/blog/gijon-chaos-im-system/ https://www.canatabas.com/blog/gijon-chaos-im-system/#comments Mon, 02 Jul 2012 13:27:22 +0000 https://canatabas.com/?p=982 Ausgewählte Beiträge aus Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

Der Begriff System bezeichnet allgemein eine Gesamtheit von Elementen, die aufeinander bezogen bzw. miteinander verbunden sind und in einer Weise wechselwirken, dass sie als eine Einheit angesehen werden können. Es hat gleichzeitig auch mit Ordnung zu tun, allerdings ein Schritt weiter. Man stellt sich eine Anordnung vor, die einem nachher die Arbeit bzw. den Zweck erleichtert.

Der Beitrag " Gijón – Chaos im System " wurde erst hier gepostet: Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

]]>
Ausgewählte Beiträge aus Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

Der Begriff System bezeichnet allgemein eine Gesamtheit von Elementen, die aufeinander bezogen bzw. miteinander verbunden sind und in einer Weise wechselwirken, dass sie als eine Einheit angesehen werden können. Es hat gleichzeitig auch mit Ordnung zu tun, allerdings ein Schritt weiter. Man stellt sich eine Anordnung vor, die einem nachher die Arbeit bzw. den Zweck erleichtert.
Nehmen wir an, wir haben Wäsche gewaschen und wollen diese wieder in den Schrank stellen. Wir stellen die Socken doch lieber in eine eigene Schublade, anstatt sie mit den T-Shirts zu mischen. Das hat z.B. den Grund, dass wir nachher die Socken leicht wieder finden können. Unser Ziel ist dabei, die Wäsche wegzuräumen bzw. unsere Wohnung aufzuräumen. Dabei bilden wir aber –auch wenn unbewusst – ein System.

Die Städte werden in der Regel ähnlich gebaut. Man plant vorher, wo die Häuser gebaut werden könnten, wo die Straßen liegen werden oder wo das Abflusswasser fließen wird. Somit sind die Städte perfekte Beispiele zu diesem Thema.

Chaos ist jedoch genau das Gegenteil von einem System. Es bezeichnet eine Unordnung, ein Durcheinander oder eine Störung.

Inspiriert von dem Film „Godzilla“ kam ich auf die Idee, eine Stadtkarte von oben zu nehmen und diese durch ein Fremdelement bzw. ein „Monster“ zu zerstören. Da ich im Sommer 2011 in Gijón, Spanien war, wollte ich unbedingt diese Stadt benutzen. Ich habe in meiner Arbeit ein zweites System benutzt, nämlich Typografie. Die Stadtkarte besteht aus einem Text über Gijón und das Monster aus einem Text über den Begriff Monster.

Das Monster greift die Stadt an, frisst die Häuserblöcke und tritt sie dabei unaufgepasst zusammen. Am Ende entsteht eine Katastrophe, ein völliges durcheinander, ein perfektes Chaos im System..

Das Ergebnis
Typografie Poster Chaos im SystemTypografie Poster Chaos im SystemTypografie Poster Chaos im SystemTypografie Poster Chaos im SystemTypografie Poster Chaos im System
Über den Autor

Can Atabas

Facebook

Can Atabas ist ein freiberuflicher Grafikdesigner, Webdesigner und Fotograf aus Bochum. Obwohl er ungern schreibt, fühlt er sich manchmal gezwungen, sein Wissen und seine Gedanken über diesen Blog zu veröffentlichen ;)

Der Beitrag " Gijón – Chaos im System " wurde erst hier gepostet: Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

]]>
https://www.canatabas.com/blog/gijon-chaos-im-system/feed/ 1
TypeMap – Ein Buch über typografische Regeln https://www.canatabas.com/blog/typemap-ein-buch-uber-typografische-regeln/ https://www.canatabas.com/blog/typemap-ein-buch-uber-typografische-regeln/#respond Wed, 15 Feb 2012 13:30:59 +0000 https://canatabas.com/?p=957 Ausgewählte Beiträge aus Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

Der Begriff Typografie bezieht sich auf die Kunst und das Handwerk des Druckens, bei dem mit beweglichen Lettern die Texte zusammengesetz werden. Meist bezeichnet Typografie heute jedoch den Gestaltungsprozess, der mittels Schrift, Bildern, Linien, Flächen und typografischem Raum auf Druckwerke und elektronische Medien angewendet wird, unabhängig von beweglichen Typen (Typografie für digitale Texte).

Der Beitrag " TypeMap – Ein Buch über typografische Regeln " wurde erst hier gepostet: Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

]]>
Ausgewählte Beiträge aus Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

Der Begriff Typografie bezieht sich auf die Kunst und das Handwerk des Druckens, bei dem mit beweglichen Lettern die Texte zusammengesetz werden. Meist bezeichnet Typografie heute jedoch den Gestaltungsprozess, der mittels Schrift, Bildern, Linien, Flächen und typografischem Raum auf Druckwerke und elektronische Medien angewendet wird, unabhängig von beweglichen Typen (Typografie für digitale Texte). Typografie umfasst nicht nur die Gestaltung eines Layouts und den Entwurf von Schriften. Vielmehr kann man den Begriff bis zur richtigen Auswahl des Papiers oder des Einbands ausweiten und sogar von typografischer Kalligrafie oder kalligrafischer Typografie sprechen.

Quelle: Wikipedia

In meinem Buch habe ich mich auf die Rechtschreibung und die Kunst mit Buchstaben konzentriert. Einen Kopierer, der in der Regel nichts anderes tut, als das Bild genau so zu vervielfältigen, wie es im Originalen ist, könnte man noch für viel mehr einsetzen. In meinem Fall ist der Kopierer eine Kamera, der durch seine „Langzeitbelichtung“ typografische Landschaften ablichtet. Den Effekt erzeugt man, indem man während des Kopiervorgangs das Originale Bildmaterial bewegt.

Nachfolgend sind Bilder, die dadurch entstanden sind und anschließend mein Buch mit diesen Bildern und Regeln.

Scan
Buch Scan TypografischBuch Scan TypografischBuch Scan TypografischBuch Scan TypografischBuch Scan TypografischBuch Scan TypografischBuch Scan TypografischBuch Scan Typografisch
Das Buch
Buch Fotos Typografische RegelnBuch Fotos Typografische RegelnBuch Fotos Typografische RegelnBuch Fotos Typografische RegelnBuch Fotos Typografische Regeln
Über den Autor

Can Atabas

Facebook

Can Atabas ist ein freiberuflicher Grafikdesigner, Webdesigner und Fotograf aus Bochum. Obwohl er ungern schreibt, fühlt er sich manchmal gezwungen, sein Wissen und seine Gedanken über diesen Blog zu veröffentlichen ;)

Der Beitrag " TypeMap – Ein Buch über typografische Regeln " wurde erst hier gepostet: Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

]]>
https://www.canatabas.com/blog/typemap-ein-buch-uber-typografische-regeln/feed/ 0
Raumkonzept – Cinema 4D https://www.canatabas.com/blog/raumkonzept-cinema-4d/ https://www.canatabas.com/blog/raumkonzept-cinema-4d/#respond Thu, 09 Feb 2012 13:21:19 +0000 https://canatabas.com/?p=946 Ausgewählte Beiträge aus Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

Im Rahmen des Kurses Cinema 4D hatte ich die Aufgabe, einen digitalen Raum in 3D zu erstellen..

Der Beitrag " Raumkonzept – Cinema 4D " wurde erst hier gepostet: Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

]]>
Ausgewählte Beiträge aus Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

Im Rahmen des Kurses Cinema 4D hatte ich die Aufgabe, einen digitalen Raum in 3D zu erstellen.

Im Folgenden sind die Ergebnisse, die dabei rauskamen.

Der Raum ohne Tür
Konzeptioneller Raum in 3DKonzeptioneller Raum in 3DKonzeptioneller Raum in 3DKonzeptioneller Raum in 3DKonzeptioneller Raum in 3DKonzeptioneller Raum in 3DKonzeptioneller Raum in 3DKonzeptioneller Raum in 3D
Über den Autor

Can Atabas

Facebook

Can Atabas ist ein freiberuflicher Grafikdesigner, Webdesigner und Fotograf aus Bochum. Obwohl er ungern schreibt, fühlt er sich manchmal gezwungen, sein Wissen und seine Gedanken über diesen Blog zu veröffentlichen ;)

Der Beitrag " Raumkonzept – Cinema 4D " wurde erst hier gepostet: Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

]]>
https://www.canatabas.com/blog/raumkonzept-cinema-4d/feed/ 0
Musik, Tanz, Farbe – The making of.. https://www.canatabas.com/blog/musik-tanz-farbe-the-making-of/ https://www.canatabas.com/blog/musik-tanz-farbe-the-making-of/#respond Sat, 04 Feb 2012 12:10:37 +0000 https://canatabas.com/?p=925 Ausgewählte Beiträge aus Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

Farbe gehört zu den wichtigsten Dingen, die zu unserem Leben dazu gehören. Sie umgibt uns jeden Tag. Wenn wir morgens aufstehen, begegnet sie uns direkt, ob es die Farbe an unserer Wand ist oder das Gelbe vom Ei beim Frühstück.

Der Beitrag " Musik, Tanz, Farbe – The making of.. " wurde erst hier gepostet: Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

]]>
Ausgewählte Beiträge aus Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

Farbe gehört zu den wichtigsten Dingen, die zu unserem Leben dazu gehören. Sie umgibt uns jeden Tag. Wenn wir morgens aufstehen, begegnet sie uns direkt, ob es die Farbe an unserer Wand ist oder das Gelbe vom Ei beim Frühstück. Farbe existiert auf künstliche Weise, aber auch auf natürliche. Eines verbindet alle, wir sehen sie nur wenn auch Licht da ist. Ist es dunkel so kann man auch keine Farbe sehen.

Dies hat mich zu meiner Idee gebracht. Die Verbindung von Farbe und Licht, die uns etwas bestimmtes fühlen lässt. Lässt man Menschen die Welt in verschiedenen Farben betrachten, so kann sich ihre Stimmung schlagartig ändern. Der Mensch braucht Licht, um zu überleben. Im Winter sieht die Welt traurig aus, und man sieht viele mürrische Gesichter. Anders ist es im Sommer, wenn die Sonne lacht, Pflanzen blühen, die in ihrer Schönheit von Farbe erstrahlen. Es macht die Menschen glücklich wenn sie eine wunderschön, gelb, blühende Sonnenblume sehen. Wäre sie braun und verwelkt und strahlte nicht mit voller Farbe, empfänden wir sie als traurig. Unsere Wahrnehmung und unser Gefühl hat viel mit unserer Umgebung zu tun. Ich wollte in meinen Bildern genau diesen Moment einfangen. Wie verhalten sich Menschen zu bestimmter Musik, und mit welcher Farbe würden sie dies ausdrücken, um ihr Gefühl widerspiegeln zu können.

Um diese Vielfältigkeit und Schönheit zu realisieren, wollte ich unterschiedliche Menschen zu verschiedener Musik tanzen lassen. Im Nachhinein sollten sie mir sagen, mit welcher Farbe sie ihre Gefühle ausdrücken wollten.

Die Methode

Ich habe für das Fotoshooting einen etwa 10m langen Lichterschlauch benutzt. Diesen habe ich um die Personen gewickelt. Es gab in dem Raum keine andere Lichtquelle, als den Lichterschlauch. Danach hat jede Person die Musik gespielt, zu der sie tanzen wollte.

Ich habe die Personen zwischen 4-6 Sekunden belichtet. Durch diese langen Belichtungszeiten entstanden sehr abstrakte, interessante Strukturen. Die Ergebnisse habe ich nach dem Shooting digital in der Farbe eingefärbt, die die jeweilige Person gefühlt hat. Bei einem weiteren Shooting habe ich das gleiche Prinzip mit farbigen Knicklichtern ausgeübt.

Kamera Setup mit Lichterkette
Die Ergebnisse

Paula

  • ZZ Top – La Grange
  • Rote Lippen, schwarze Klamotten, hauptsächlich rot.
Tanz mit Lichterkette Langzeitbelichtung

Nicki

  • Clint Eastwood – Gorillaz
  • Rot, weinrot
Tanz mit Lichterkette Langzeitbelichtung

Irene

  • Tool – Stinkfist
  • Dunkelblau, dunkelgrau, schwarz
Tanz mit Lichterkette Langzeitbelichtung

Elisa

  • Rihanna – Pon de Replay
  • Magenta, pink
Tanz mit Lichterkette Langzeitbelichtung

Elena

  • The Beatles – Twist and shout
  • Gelb
Tanz mit Lichterkette Langzeitbelichtung

Paula

  • David Guetta – Memories
  • Eng in der Disco, warm, rote Laser
Tanz mit Lichterkette Langzeitbelichtung

Paula

  • Stromae – Alors on Danse
  • Gut gelüftete Disco, frisch, DJ, Lichteffekte, grün
Tanz mit Lichterkette Langzeitbelichtung
Über den Autor

Can Atabas

Facebook

Can Atabas ist ein freiberuflicher Grafikdesigner, Webdesigner und Fotograf aus Bochum. Obwohl er ungern schreibt, fühlt er sich manchmal gezwungen, sein Wissen und seine Gedanken über diesen Blog zu veröffentlichen ;)

Der Beitrag " Musik, Tanz, Farbe – The making of.. " wurde erst hier gepostet: Can Atabas Design | Grafikdesign | Webdesign | Fotografie.

]]>
https://www.canatabas.com/blog/musik-tanz-farbe-the-making-of/feed/ 0