AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) und Verbraucherinformationen bei online Verträgen mit Verbrauchern

*geltend für den Bereich Kiosk (Online Shop)

die zwischen der Firma:

Can Atabas Design
Inhaber Herr Can Atabas
Hellweg 28-30, 44787 Bochum
Tel.: 0049 163 1745639
E-Mail: sales[at]canatabas.com

im Folgenden „Anbieter
und dem Kunden (soweit es sich bei diesem um einen Verbraucher i.S. d. §13 BGB handelt)
im Folgenden „Kunde
über den Webshop des Anbieters (www.canatabas.com/kiosk) zustande kommen.

Inhaltsverzeichnis

§1 Geltungsbereich / Vertragssprache
§2 Vertragsgegenstand
§3 Zustandekommen des Vertrags
§4 Eigentumsvorbehalt
§5 Fälligkeit, Preise und Lieferung
§6 Gewährleistung
§7 Informationspflicht bei Transportschäden
§8 Haftungsausschluss
§9 Aufrechnung
§10 Abtretungs- und Verpfändungsverbot
§11 Streitschlichtung
§12 Wiederrufsbelehrung

§1 Geltungsbereich / Vertragssprache

1. Für über diesen Webshop begründete Rechtsbeziehungen zwischen dem Anbieter und dem Kunden gelten ausschließlich die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der jeweiligen Fassung zum Zeitpunkt der Bestellung.
Diese AGB einschließlich in der AGB enthaltenen Wiederrufsbelehrungen können von dem Kunden jederzeit ausgedruckt und/oder gespeichert werden.

Entgegenstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden zurückgewiesen und finden keine Anwendung. Individuelle Abreden zwischen dem Anbieter und dem Kunden haben stets Vorrang.

2. Die Vertragssprache ist deutsch.

3. Die Geschäftsbedingungen zwischen dem Anbieter und dem Kunden unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, indem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird. Die Geltung von UN-Kaufrecht ist ausgeschlossen.

4. Der Anbieter liefert in folgende Länder: Deutschland.

5. Kunden haben die Möglichkeit, eine alternative Streitbelegung zu nutzen. Der folgende Link der EU Komission (auch OS-Plattform genannt) enthält Informationen über die Online-Streitschlichtung und dient als zentrale Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten, die aus Online-Kaufverträgen erwachsen: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

§2 Vertragsgegenstand

1. Vertragsgegenstand sind die in der Bestellung, Empfangsbestätigung und Vertragsannahmeerklärung genannten und wie folgt zu kategorisierenden Waren:

  • Poster/Plakate: Poster und Plakate sind in verschiedenen Größen bestellbar. Nach Erhalt der Bestellung wird durch den Anbieter der Druckauftrag bei einem Drittanbieter erteilt. Der Drittanbieter verpackt die Poster/Plakate und versendet diese direkt an den Kunden.
  • Herunterladbare Bildbearbeitungseffekte / Herunterladbare Quelldateien: Die herunterladbaren Dateien beinhalten Erweiterungen zu Designprogrammen, wie beispielsweise Adobe Photoshop, Adobe Illustrator, Adobe Lightroom. Die herunterladbaren Quelldateien beinhalten verschiedene Designs und digitale Bilder. Diese Dateien können als ZIP-Datei heruntergeladen werden. Nach erfolgter Zahlung erhält der Kunde einen Downloadlink zu den entsprechenden Dateien.

Die auf den Seiten des Anbieters dargestellten großen Bilder werden nicht über den Onlineshop veräußert, sondern sind nur in den im Impressum genannten Verkaufsräumen des Anbieters zu erstehen und anschließend mitzunehmen. Hierbei handelt es sich um drei einzelne Produkte, die als Unikat nur einmal vorhanden sind.

2. Die Waren und Dienstleistungen werden zu den im Webshop genannten Kaufpreisen angeboten. Änderungen bzgl. der Verfügbarkeit der Waren, sowie Fehler und Irrtümer in den Produktinformationen sind vorbehalten.

3. Die Abbildungen in dem Webshop sind Anschauungsmaterial und können vom gelieferten Produkt abweichen.

4. Bei den Daten zu Gweichts- und Maßangaben handelt es sich um branchenübliche Näherungswerte, sodass übliche Abweichungen auftreten können.

§3 Zustandekommen des Vertrages

Die im Webshop präsentierten und unter §2 definierten Waren sind lediglich eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden, gegenüber dem Anbieter durch Bestellung ein entsprechendes Kaufangebot zu unterbreiten.

Bei der Bestellung über unseren Onlineshop umfasst der Bestellvorgang bis hin zum Vertragsabschluss insgesamt vier Schritte.

Im ersten Schritt hat der Kunde die Möglichkeit, aus der Präsentation des Anbieters einzelne oder mehrere Produkte auszuwählen und diese über den Button „zum Warenkorb“ in einen virtuellen Warenkorb zu legen.

Im zweiten Schritt kann der Kunde den Inhalt des Warenkorbs ansehen. Hier kann er Produkte aus dem Warenkorb entfernen, die Versandmethode auswählen und falls vorhanden, einen Gutscheincode eingeben.

Im dritten Schritt gibt der Kunde seine Kundendaten einschließlich Rechnungsanschrift und ggf. abweichender Lieferanschrift ein und wählt, wie er bezahlen möchte.

Nachdem der Kunden durch Hakensetzung die vertragliche Einbeziehung dieser AGB bestätigt hat, kann er über den Button „Jetzt kaufen“ ein verbindliches Angebot gerichtet auf Kauf der sich im Warenkorb befindlichen Waren abgeben.

Für das Zustandekommen des Vertrages bedarf es als letzten Schritt der von dem Anbieter mit E-Mail abgegebenen Annahmeerklärung. Diese E-Mail kann der Kunde ausdrucken und/oder abspeichern. Im Falle eines herunterladbaren Produkts erhält der Kunde außerdem einen Link zum Download per E-Mail.

Der Angebots- und Vertragstext wird vom Anbieter gespeichert, es ist aber nicht für den Kunden zugänglich.

§4 Eigentumsvorbehalt

Der gelieferte Ware und/oder Dateien bleiben bis zur vollständigen Zahlung Eigentum des Anbieters.

§5 Fälligkeit, Preise und Lieferung

1. Die Zahlung des Kaufpreises, sowie der Versandkosten ist mit Vertragsschluss fällig.

2. Die Höhe der Versandkosten wird dem Kunden vor Abschluss des Bestellvorgangs mitgeteilt, soweit die Auslieferung innerhalb Deutschlands erfolgt.

3. Alle in dem Webshop angegebenen Preise beinhalten die jeweils gültige gesetzliche Mehrwertsteuer, deren Höhe im Laufe des Bestellvorgangs gesondert angezeigt wird.

4. Die Zahlung des Kaufpreises ist ausschließlich per Vorkasse (Banküberweisung) und per PayPal möglich. In dem Fall, indem der Kunde die Ware beim Werk selber abholt, hat der Kunde zusätzlich die Möglichkeit der Barzahlung.

5. Die Lieferung der Poster/Plakate erfolgt durch ein vom Anbieter beauftragtes Drittunternehmen per Post.

6. Die Lieferung der der herunterladbaren Dateien erfolgt durch Übersendung eines Links zum Download per E-Mail. Der Verbraucher erklärt sich mit Anerkennung dieser AGB ausdrücklich damit einverstanden, dass der Anbieter mit der Erbringung der Leistung vor Ablauf des Widerrufsrechts beginnt und akzeptiert, dass mit Download der erworbenen Dateien das Widerrufsrecht ggf. vor Ablauf der 14-tägigen Widerrufsfrist erlischt.

7. Kommt der Kunde mit seiner Zahlungsverpflichtung in Verzug, so kann der Anbieter Schadensersatz nach den gesetzlichen Bestimmungen verlangen und/oder vom Vertrag zurücktreten.

8. Die bestellten Waren werden, sofern vertraglich nicht abweichend vereinbart, an die vom Kunden angegebene Adresse geliefert. Die Lieferung der Posterdrucke erfolgt aus dem Lager des Herstellers.

9. Die Verfügbarkeit der einzelnen Waren ist in den Artikelbeschreibungen angegeben. Am Lager vorhandene Ware versendet der Anbieter, sofern nicht ausdrücklich abweichend vereinbart, innerhalb von 14 Tagen nach Anweisung der Zahlung (bei Vorkasse durch Überweisung: Innerhalb von 14 Tagen nach Zahlungseingang). Ist bei einem Verkauf über den Onlineshop die Ware als nicht vorrätig gekennzeichnet, so bemüht sich der Verkäufer um eine schnellstmögliche Lieferung. Angaben des Verkäufers zur Lieferfrist sind unverbindlich, sofern nicht ausnahmsweise der Liefertermin vom Verkäufer verbindlich zugesagt wurde.

10. Der Verkäufer behält sich vor, sich von der Verpflichtung zur Erfüllung des Vertrages zu lösen, wenn die Ware durch einen Lieferanten zum Tage der Auslieferung anzuliefern ist und die Anlieferung ganz oder teilweise unterbleibt. Dieser Selbstlieferungsvorbehalt gilt nur dann, wenn der Verkäufer das Ausbleiben der Anlieferung nicht zu vertreten hat. Der Verkäufer hat das Ausbleiben der Leistung nicht zu vertreten, soweit rechtzeitig mit dem Zulieferer ein sogenanntes konkludentes Deckungsgeschäft zur Erfüllung der Vertragspflichtigen abgeschlossen wurde. Wird die Ware nicht geliefert, wird der Verkäufer den Kunden unverzüglich über diesen Zustand informieren und einen bereits gezahlten Kaufpreis sowie Versandkosten erstatten.

11. Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware geht mit der Übergabe auf den Kunden über.

§6 Gewährleistung

Dem Kunden stehen die gesetzlichen Gewährleistungsrechte zu.

§7 Informationspflicht bei Transportschäden

Werden Waren mit offensichtlichen Schäden an der Verpackung oder am Inhalt angeliefert, so soll der Kunde dies unbeachtet seiner Gewährleistungsrechte (§6) sofort beim Spediteur/Frachtdienst reklamieren und unverzüglich durch eine E-Mail oder auf sonstige Weise (Post) mit dem Verkäufer Kontakt aufnehmen, damit dieser etwaige Rechte gegenüber dem Spediteur/Frachtdienst wahren kann.

§8 Haftungsausschluss

Schadensersatzansprüche des Kunden außerhalb der Haftung für Sach- und Rechtsmängel sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten), sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen.

Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrages notwendig ist und auf die der Kunden vertrauen darf.

Im Falle der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Anbieter nur auf vertragstypische, vorhersehbare Schäden, soweit diese einfach fahrlässig verursacht wurden. Dieser Haftungsausschluss gilt nicht, soweit es sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit handelt.

Die Regelungen der Absätze 1 und 2 finden auch im Verhältnis zu den gesetzlichen Vertretern und Erfüllungsgehilfen des Anbieters Anwendung, wenn Ansprüche gegenüber diesen direkt geltend gemacht werden.

Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes (ProdHaftG) bleiben unberührt.

§9 Aufrechnung

Ein Aufrechnungsrecht des Kunden besteht nur dann, wenn die von ihm zur Aufrechnung gestellte Forderung gerichtlich festgestellt wurde oder schriftlich von dem Anbieter anerkannt wurde.

§10 Abtretungs- Verpfändungsverbot

Der Kunde kann ihm gegenüber dem Anbieter zustehende Ansprüche oder Rechte nicht ohne Zustimmung des Anbieters abtreten oder verpfänden, soweit der Kunde nicht ein berechtigtes Desinteresse an der Abtretung oder Verpfändung nachweist.

§11 Streitschlichtung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Verbraucher haben die Möglichkeit, diese Plattform für die Beilegung ihrer Streitigkeiten zu nutzen.

§12 Wiederrufsbelehrung

1. Wiederrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angaben von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tagen ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, Waren in Besitz genommen hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns:

Firma Can Atabas Design
Inhaber Herr Can Atabas
Hellweg 28-30, 44787 Bochum
Tel.: 0049 163 1745639
E-Mail: sales[at]canatabas.com

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können ein Musterwiderrufsformular bzw. eine andere aus sich heraus selbstverständliche Erklärung oder das Formular auf unserer Homepage (www.canatabas.com/widerrufsformular) elektronisch ausfüllen und an uns übersenden. Soweit Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch machen, werden Sie von uns unverzüglich (per E-Mail) eine Bestätigung über den Erhalt Ihres Widerrufs erhalten.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Das Widerrufsrecht hinsichtlich des Kaufvertrags der herunterladbaren Dateien erlischt in dem Moment, in dem der Verbraucher die erworbene Datei herunterlädt.

2. Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Wir haben jedoch das Recht, die Rückzahlung so lange zu verweigern, bis wir die Waren zurückerhalten haben, um zu prüfen, ob Ihr Widerrufsrecht nicht durch Aufbruch der Versiegelung/Verriegelung erloschen ist.

Sie haben die Ware spätestens binnen 14 Tagen ab Erklärung Ihres Widerrufes an unsere Adresse zurückzusenden und zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absenden.

Die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren werden von Ihnen getragen.

AGB was last modified: März 30th, 2017 by Can Atabas